BQ Aquaris X2 Pro – Das Android One Smartphone

Das BQ Aquaris X2 Pro ist das neueste Handy der BQ X Reihe und gleichzeitig auch das Smartphone Flaggschiff. Es ist im Juli 2018 für 399 € auf den Markt gekommen und läuft mit dem Betriebssystem Android One. Das Aquaris X2 Pro ist in schwarz und weiß verfügbar und kommt wahlweise mit 64 GB oder 128 GB internen Speicher. Kann das Mittelklasse-Smartphone von BQ im Alltagstest überzeugen?

– BQ Aquaris X2 Pro
– USB 2.0 Typ-C auf USB-Kabel
– Qualcomm Quick Charge 3.0 Adapter
– SIM-Karten Tool
– Kurzanleitung

– Abmessungen 150,7 x 72,3 x 8,35 mm
– Gewicht: 168 g
– Display: 5,65 Zoll
– Auflösung: 1080 x 2160 Pixel mit 428 ppi
– Seitenverhältnis: 18:9
– Qualcomm Snapdragon 660
– Qualcomm Adreno 512
– Andorid 8.1.0
– interner Speicher: 64 GB
– RAM: 4 GB
– Akku: 3100 mAh Quick Charge 4+
– Hauptkamera: 12 MP + 5 MP Blende 1.8
– Frontkamera: 8 MP Blende 2.0
– LTE Band 1, 3, 7, 8, 20
– Verschiedenes: Fingerabdrucksensor, WiFi/VoLTE, Bluetooth 5.0, USB Typ-C inklisive Display-Port Standard, Dual-Nano-SIM, microSD bis 256 GB, 3,5 mm Klinke, Dualband-ac-WLAN

Alle technischen Daten kannst du auf der Herstellerseite einsehen!

Testablauf

Ich durfte das Aquaris X2 Pro für ca. 4 Wochen testen und habe das Smartphone als Daily Driver benutzt. Benchmarks oder Labortests sind mir nicht wichtig. Ob die App auf dem Smartphone nun 0,5 Sekunden oder 1,2 Sekunden zum öffnen braucht ist für mich nicht relevant. Für mich zählt der Nutzen im Alltag. Wie funktioniert das Smartphone? Lässt sich das Aquaris X2 Pro benutzerfreundlich bedienen? Macht die Nutzung Spaß oder habe ich mit dem Handy Einschränkungen? Es zählt die Erfahrung in der Praxis. Ich habe das BQ Aquaris X2 Pro also wirklich benutzt und nicht nur als Ersatzhandy in der Tasche gehabt.

Optischer Eindruck

Optisch macht das BQ Aquaris X2 Pro einen sehr guten Eindruck. Es ist sehr wertig verarbeitet, ohne irgendwelche Mängel aufzuweisen. Das Smartphone hat eine Rückseite aus Glas. Diese fühlt sich zwar sehr gut an, macht das Handy aber auch sehr rutschig. Das kann auf schrägen Oberflächen oder bei der Bedienung mit Handschuhen im Winter problematisch werden. Dennoch ist das Aquaris X2 Pro ein Hand-Schmeichler.

Speicher

BQ bringt das Aquaris X2 Pro in zwei Varianten. Die Wahl fällt zwischen 64 GB internen Speicher mit 4 GB Arbeitsspeicher oder 128 GB internen Speicher mit 6 GB Arbeitsspeicher. Ich habe die kleinere Version getestet. Nachdem ich das Aquaris X2 Pro eingerichtet habe und alle Apps vorinstallierten Apps aktualisiert wurden, hatte ich noch ca. 51 GB zur freien Verfügung. Für mich reicht der Smartphone-Speicher vollkommen aus, sodass ich alle Fotos, Apps, Spiele, Musik und andere Daten locker speichern und auf die Micro-SD Karte verzichten konnte. Ich habe mich also für die Dual-SIM Funktion entschieden.

Display

Notch ist wohl das Smartphonewort des Jahres 2018. Das zählt aber nicht für das Aquaris X2 Pro. Das BQ Smartphone kommt ohne Notch mit einem 5,65 Zoll großem Display. Mit geringen Displayrändern und einer Auflösung von 1080×2160 Pixeln, ergibt sich ein Seitenverhältnis von 18:9 und 428 ppi. Das Display besitzt ein LCD IPS Panel mit sehr schönen, natürlichen Farben und super Blickwinkeln. Da kann man wirklich nicht meckern, dennoch finden einige das BQ Smartphone sehe altmodisch aus – über Geschmack lässt sich auch hier streiten. Geschützt wird das Display des BQ Smartphones von Corning Gorilla Glass und soll durch Anti-Fingerprint Technologie möglichst sauber bleiben. Das funktioniert aber natürlich nicht perfekt. Das Aquaris X2 Pro wird, wie jedes andere Smartphone auch, ganz normal schmutzig. Die Displayautomatik stört mich allerdings etwas, denn diese dunkelt zu abrupt ab und lässt das Display ab und zu leicht flackern. Ich hoffe auf ein Softwareupdate, damit der Fehler am Aquaris X2 Pro gefixt wird.

Lautsprecher

Von einem Smartphone darf man nie zu viel erwarten, so auch nicht vom Aquaris X2 Pro. Ein Lautsprecher wurde auf der Unterseite neben dem Ladeanschluss verbaut, Standard bei einem Handy. Einen zweiten Lautsprecher gibt es aber noch in der Hörmuschel. Somit glänzt das Aquaris X2 Pro mit stereo Sound auf dem Papier. Was sich auf dem Papier gut aussieht, muss aber nicht in der Realität gut sein. Der Lautsprecher in der Hörmuschel arbeitet eher passiv mit und ist recht leise- Die Hauptarbeit macht der untere Lautsprecher. Für mich eher Mono+ Qualität. Dennoch ein guter und völlig ausreichender Lautsprecher, bei dem ich aber ungern von Stereo spreche.

Spiele-Tauglichkeit

Was für uns ältere Generation der Gameboy war, ist für die jungen Leute das Smartphone. Spiele zocken unterwegs, geht das auch mit dem Aquaris X2 Pro? Das Pro deutet ja auf starke Leistung die im Handy verbaut sein soll. Ein Qualcomm Snapdragon 660 und Adreno 512 bilden zwar nicht das obere Ende der High-End Gaming Szene, können aber durchaus die aktuellen mobile Games darstellen. PUBG, Asphalt 9, Tekken, Spider-Man und War Wings sind Titel, die ich auf dem Aquaris X2 Pro ohne Probleme spielen konnte. Den Gaming Test hat das BQ Smartphone bestanden.

Akku

Der Akku des BQ Aquaris X2 Pro ist 3100 mAh groß. Die Größe des Akkus ist normal und weder schlecht oder besonders gut. Wireless charging oder auch Qi-Laden genannt, wird vom BQ Smartphone nicht unterstützt. Ich bin mit einer Akku-Ladung locker über einen Tag gekommen, oft habe ich auch 1 1/2 Tage geschafft. Die Displayzeit betrug meist um die 5 Stunden. Ist das Aquaris X2 Pro nur noch bei 15% Restladung wird der Akku in 30 Minuten auf ca. 50 % und in 1 Stunde 40 Minuten auf 100% aufgeladen. Der Akku unterstützt das neue Quick-Charge 4+, wobei das Ladegerät aber nur ein Quick Charge 3 Ladegerät ist.

Dual-SIM Funktionen

Für die einen absolut unwichtig, für die anderen kaufentscheidend – die Dual-SIM Funktion. Bei dem Aquaris X2 Pro handelt es sich um ein hybrid Dual-Nano-SIM Gerät. Das bedeutet, dass man entweder zwei Nano-SIM-Karten oder eine Nano-SIM-Karte und eine Micro-SD Karte für die Speichererweiterung nutzen kann. Man muss sich also entscheiden, ob man die Dual-SIM Funktion nutzen oder den internen Speicher erweitern möchte. Die Dual-Sim Funktion ist bei dem Aquaris X2 Pro relativ unspektakulär. Die grundlegenden Funktionen sind vorhanden, auf weitere Extras hat BQ verzichtet. Es handelt sich um das Dual-SIM Standby verfahren, bei dem nur eine SIM Karte für mobile Daten genutzt werden kann. Dual-SIM LTE ist bei dem Aquaris X2 Pro also nicht möglich.

Kamera

Frontkamera

Nicht erst seit Instagram sind für Menschen Fotografen, dennoch ist die Frontkamera heutzutage wichtiger als je her. Wir machen alle jede menge Selfies im Urlaub oder um einfach mal Grüße über Whatsapp zu versenden. Dafür ist im BQ Smartphone eine 8 MP Frontkamera mit 2.0 Blende und ein LED Blitz verbaut. Nutzt man aber 16:9 Fotos, bleiben einem noch 6 MP und im 18:9 Format nur noch 5 MP. Für Selfies, Instagram, Facebook, Whatsapp und Konsorten reicht das auch völlig aus. Die Aquaris X2 Pro Frontkamera kann aber nicht nur gute Fotos schießen, sondern auch Videos in Full HD aufnehmen. Mit 30 FPS sind diese wirklich gut und ausreichend für jeden Videochat alla Skype oder Whatapp, Facetime sagt man ja nur bei Apple. Ich bin von der Frontkamera echt überrascht und überzeugt. Ein paar Beispielfotos kannst du in der Fotogalerie sehen.

Hauptkamera

Ich persönlich nutze ja eher die Hauptkamera und nicht so oft die Frontkamera. Die gute Frontkamera konnte mich überzeugen und die Hauptkamera schließt daran an. Das Aquaris X2 Pro kommt mit einer 12 MP und 5 MP Dual-Kamera. Diese hat eine Blende von 1.8 und arbeitet natürlich auch mit einem LED Blitz wenn es dunkel wird. Die Kamera ist natürlich nicht auf High-End Niveau, aber im Vergleich zu anderen Mittelklasse-Smartphones, kann sich die Qualität sehen lassen. Bei 16:9 bleiben übrigens 8 MP und bei 18:9 7 MP übrig. Videoaufnahmen kann die Hauptkamera sogar in 4K mit 30 FPS aufnehmen. Full HD Videos schafften 60 FPS und für lustige Videos zwischendurch kann man Zeitlupenaufnahmen mit 120 FPS in Full HD aufnehmen. Auch hier kann ich sagen, gefallen mir Farben und Schärfe der Fotos, sogar mit schlechten Lichtverhältnissen kommt die BQ Kamera klar. Natürlich wieder noch perfekt, aber die Fotos sind nicht total unbrauchbar, so wie bei mancher Konkurrenz.

Slider image

BQ Aquaris X2 Pro (Pressegerät)

Mein Testgerät: Das Aquaris X2 Pro in weiß

Slider image

Foto mit der Hauptkamera im Zmmer

Automatischer Modus, Format 16:9, Tageslicht-Leuchte, ohne Blitz

Slider image

Foto mit der Hauptkamera im Flur

Automatischer Modus, Format 16:9, Flurleuchte warm, ohne Blitz

Slider image

Foto mit der Hauptkamera draußen

Automatischer Modus, Format 16:9, Nacht, Straßenlaterne, ohne Blitz

Slider image

Selfie mit der Hauptkamera

Automatischer Modus, Format 16:9, Licht: Straßenlaterne, ohne Blitz

Slider image

Selfie mit der Frontkamera

Automatischer Modus, Format 16:9, Licht: Straßenlaterne, ohne Blitz

Slider image

Selfie mir der Frontkamera im Zimmer

Automatischer Modus, Format 16:9, Deckenleuchte warm, ohne Blitz

Besonderheiten des Aquaris X2 Pro

Was ist an einem Smartphone besonders und was macht ein gutes Handy aus? Das sind Fragen, die ich nicht für jeden abschließend beantworten kann. Jeder hat andere Bedürfnisse und jeder Mensch schätzt etwas anderes bei einem Smartphone als wichtig ein.
So viele Besonderheiten bringt das BQ Aquaris X2 Pro nicht mit. Ein großer Vorteil ist aber, dass Smartphone läuft flüssig ohne große zu ruckeln. Sehr nützlich ist die Front-LED bei Selfies, allgemein gefällt mir die Kamera sehr gut. Auch würde ich mich freuen, wenn alle Handys eine frei konfigurierbare Benachrichtigungs-LED, wie das Aquaris X2 Pro, hätten. Android One ist zwar nicht immer auf dem neusten Stand, so wie das ein oder andere Google Pixel Gerät, dafür aber ohne Bloatware. Der Fingerabdrucksensor läuft zuverlässig, doch viele nutzen heutzutage ja das Face-Unlock. Auch das beherrscht das Aquaris X2 Pro, wenn auch nur versteckt unter den Smart Lock Funktionen.

Pro und Contra

Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, so hat das Aquaris X2 Pro auch ein paar Schwächen. Diese kannst du dir im Video etwas genauer ansehen, dann wird auch deutlich, was genau ich meine. Hier aber kurz in Stichpunkten zusammen gefasst, wo ich die Vor- und Nachteile des BQ Aquaris X2 Pro sehe.

Pro

  • gute Kamera
  • Frontkamera mit Blitz
  • System läuft flüssig
  • LED frei konfigurierbar
  • Bluetooth 5.0
  • Stereo Lautsprecher
  • Staub- und Tropfwasserschutz

Contra

  • kippelt stark
  • schlechte Displayautomatik
  • sehr glatte Rückseite
  • Face-Unlock halb umgesetzt
  • wenig Dual-SIM Funktionen

Fazit zum BQ Aquaris X2 Pro

Trotz der Schwächen kann ich das BQ Aquaris X2 Pro weiter empfehlen, denn das Mittelklasse-Smartphone ist ein treuer und schneller Begleiter. Nicht nur die Software, sondern auch der allgemeine Nutzen im Alltag konnte mich überzeugen. Die Fotos machen auch bei schlechtem Licht eine ganz gute Figur und die Leistung des Aquaris X2 Pro reicht völlig aus. Nur die schlechte Displayautomatik und die glatte Rückseite haben mich wirklich gestört. Wenn du aber mit den Nachteilen leben kannst, hast du hier ein wirklich gutes und elegantes Smartphone gefunden. Und das beste, es läuft nicht jeder damit rum, es ist also ein Smartphone mit eigenem Character und nicht 0815.

BQ Aquaris X2 Pro kaufen*

YouTube Review

Zuschauer-Fragen

Funktioniert VoLTE / WiFi Calling?
– Ja, BQ hat diese Funktionen mit einem Update nachgeliefert.

Wird LTE Band 8 unterstützt?
– Ja, auch diese Funktion kam durch ein Firmware-Update.

Wie lange gibt es Android Updates?
– Das kann ich nicht genau gesagt werden, da die Updates immer Abhängig vom Hersteller sind und nie 100% fest stehen. Meist werden Android Geräte ca. 1 1/2 Jahre mit Updates versorgt.

Kann auf dem BQ Aquaris X2 Pro auch Fortnite gespielt werden?
– Ja, das Spiel gibt es zwar nicht im offiziellen App Store, aber Fortnite kann auch auf dem BQ Aquaris X2 Pro gespielt werden.

Unterstützt das Smartphone auf wireless charging bzw. Qi-Laden?
– Wireless charging wird von dem Aquaris X2 Pro nicht unterstützt.

Hat die Kamera einen Bildstabilisator?
– Nein, das BQ Aquaris X2 Pro hat keinen Bildstabilisator in der Kamera verbaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.