Motorola Moto X2

Das Moto X 2. Generation ist ein gut verarbeitetes Smartphone mit vielen Spielereien.

Allgemein
Das Moto X der 2. Generation hat ein 5,2 Zoll großes Display. Damit ist das Smartphone für mich nicht mehr mit einer Hand zu bedienen. Aber das Moto X2 soll ja auch ohne Hände bedienbar sein. Dank sei dem Sprachassistent von Motorola. Oder doch Google? In meinem Test hat mich der Sprachassistent fast immer auf Google-Now verwiesen. Damit das ganze funtkioniert muss Google-Now Karten, GPS und eine Internetverbindung aktiv sein. Also „hört“ das Smartphone immer mit.
Ein weiteres Feature ist das Aktiv-Display, dass die Benachrichtigungs LED ersetzt. Hier werden Nachrichten und verpasste Anrufe angezeigt.
Ich habe vieles als Spielerei gesehen und im Alltag eher selten als nützlich empfunden.
Der 2300 mAh Akku ist fest verbaut. Obwohl das Smartphone viele Sensoren nutzt und immer „mithört“, hält der Akku bemerkenswert gut. Aber auf den einen Tag, den Motorola verspricht, komme ich nicht immer. Bei Vielnutzung muss ich schonmal zwischenladen.
Die 16 GB Speicher Variante, lässt gerade mal 8,7 GB für den Nutzer zur Verfügung. Da der Speicher nicht erweiterbar ist, sollte der ein oder andere vielleicht doch lieber auf die 32 GB Variante zurückgreifen.

 

Technische Daten*
– Plattform: Android 5
– Prozessor: Motorola Mobile Computing System bestehend aus:
2,5 GHz-Qualcomm Snapdragon 801-Prozessor mit Quad-Core-CPU, Adreno 330 mit 578 MHz-GPU
– Arbeitsspeicher: 2 GB Ram
– Speicher: Intern 16 GB (8,7 GB nutzbar)
– Display: 5,2 Zoll Amoled, Auflösung: 1080p-Full-HD, 423 ppi, Cornin Gorilla Glass 3
– Akku: 2300 mAh (fest verbaut)
– Hauptkamera: 13 MP
– Frontkamera: 2 MP
– Audiobuchse: 3,5 mm (z.B. für Kopfhörer)
– Simkarte: Nano-Sim
– Abmessungen: Länge 140,8 mm x Breite 72,4 mm x Höhe 3,8-9,9 mm
– Gewicht: 144 g
– Lieferumfang: Gerät, Ladeadapter,, Datenkabel, Sim-Karten-Werkzeug Kurzanleitung

*Quelle: Motorola

Pro und Contra
Pro:
– „reines“ Android
– Full HD Display
– viele Spielereien
– gute Verarbeitung

Contra:
– Sprachassisten eher Google-Now
– keine Kopfhörer im Lieferumfang
– Akku fest verbaut
– geringer Speicher
– schlechte Kamera

Fazit
Viele Funktionen werden nach einigen Wochen doch recht langweilig und bringen nicht viel im Alltag.
Das Moto X2 wirkt leider eher wie ein Moto X1 mit großem Display.

Den Kauf würde ich nur bedingt empfehlen. Wer gerne ein Smatphone selbst gestalten möchte (Moto Maker) und mit den Grundfunktionen zufrieden ist, ist mit dem Moto X2 gut aufgestellt. Wer mehr für sein Geld haben möchte, sollte sich lieber weiter umsehen.

Motorola Moto X2 direkt bei Amazon kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*