Soundboks Go Lautsprecher

(Kommentare: 0)

Soundboks Go vorgestellt

Soundboks Go

Vor längerer Zeit habe ich schon die große Soundboks 3 getestet. Nun bringt der Lautsprecherhersteller eine kleinere Version auf den Markt - die Soundboks Go.

Was kann die neue Soundboks Go

Hier kann ich mich natürlich nur auf die Pressemitteilung beziehen, denn ich selbst habe die Soundboks Go noch nicht getestet. Auf dem Papier verspricht der kleine Partylautsprecher recht viel und kommt dennoch sehr kompakt daher. Mit einer UVP von 699 Euro ist die Soundboks Go allerdings auch kein Schnäppchen.

Das Design ist ähnlich wie bei der Soundboks 3. Leider wurde auch die Gummiecken verzichtet, die ich persönlich an meiner Soundboks 3 ja ziemlich genial finde. Als Treiber kommt ein 10 Toll Tieftöner und ein 1 Zoll Seidenkalotten Hochtöner zum Einsatz. Dabei erreicht die Soundboks Go einen Frequenzbereich von 40 Hz - 20 kHz. Technisch sind noch Bluetooth 5.0, die Soundboks TeamUP Funktion und ein 3,5 mm Stereo Input vorhanden.

Der kleine Lautsprecher bringt ca. 9,2 kg auf die Waage und ist damit ein ganzen Stück leichter als die Soundboks 3. Der Akku ist der gleiche wie bei der Soundboks 3, die maximale Lautstärke liegt bei 121 dB und die Akkulaufzeit soll max. 40 Stunden betragen.

Das denke ich über die Soundboks Go

Die Soundboks Go finde ich auf den ersten Blick richtig interessant. Ich finde die Größe viel sympathischer als die Größe der Soundboks 3. Mir gefällt auch, dass der Akku zwischen dem großen und kleinen Lautsprecher getauscht werden kann, man bleibt sich also seiner Designlinie treu. Die UVP von 699 Euro erscheint mir aber sehr hoch und bringt die Soundboks Go in eine gewisse Klasse, in der alles passen muss. Bei dem Preis hätte ich mir auch gewünscht, dass der Tragegurt direkt im Lieferumfang enthalten ist und nicht für satte 50 Euro dazugekauft werden muss.

Ich glaube auch, dass die Soundboks Go für den Akkubetrieb konzipiert ist und wahrscheinlich nicht nur über das Netzteil allein betrieben werden kann, ähnlich wie auch bei der Soundboks 3. Ob sich der Lautsprecher aber auch wirklich gut anhört, wird sich in den ersten Tests zeigen. Auch ich würde den Lautsprecher gerne mal testen.

Technische Daten (Auswahl)

- 2 × 72 Watt continuous - Class D amplifiers
- 1 × 10” Tieftöner
- 1 × 1” Seidenkalotten Hochtöner
- effektiver Frequenzbereich: 40Hz - 20kHz
- Bluetooth 5.0
- TeamUP Verbindung (SKAA)
- 1 × 3.5mm Stereo Input
- 40 Stunden Akkulaufzeit
- Gewicht: ca. 9,2 kg

UVP: 699 Euro / 749 Euro inkl. Tragegurt

Hier findest du die Soundboks Go

Du bist neugierig und willst dir die Soundboks Go mal genauer anschauen? Dann findest du hier deinen Weg zum Hersteller. Es gibt immer mal wieder Angebote, halte also die Augen offen, dann kannst du vielleicht etwas Geld sparen.

*Beim Foto in diesem Bericht handelt es sich um ein Pressefoto. Die Lizenz liegt bei SOUNDBOKS.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 9?