SOUNDBOKS App Update mit Equalizer

SOUNDBOKS App Update - Was gibt es neues?

SOUNDBOKS hat die Android und iOS App der Lautsprecher überarbeitet. Ich habe mir die Android Version (Google Pixel 5) mal etwas genauer angeschaut.

Vor einiger Zeit habe ich die neue SOUNDBOKS 3 getestet. Viele haben sich z. B. einen Equalizer gewünscht. Diesen und einige mehr Funktionen hat SOUNDBOKS in einer überarbeiteten App veröffentlicht. Ich war Beta-Tester und habe auch schon vorab einen Blick auf die App werfen dürfen.

Was die App kann und was noch nicht so richtig rund läuft, das zeige ich dir in diesem Bericht.

Funktionen der SOUNDBOKS App

SOUNDBOKS hat sich Gedanken gemacht und ist auf das Feedback seiner Kunden eingegangen. Bei mir ist die App aktuell auf der Version 1.4.7 und meine Boks ist auf Version 1.4.4.

Schon direkt beim Öffnen der App fällt auf, ab jetzt ist ein SOUNDBOKS Account nötig. Einen Account kannst du über Facebook, Google oder per E-Mail einrichten. Der Account-Zwang hat Vor- und Nachteile. Ein Vorteil ist, dass du deine Daten, Einstellungen und Boks in deinem Account speichern kannst. Ein großer Nachteil ist allerdings, dass die App ohne Account gar nicht nutzbar ist.

Aber keine Angst! Willst du dir absolut keinen Account anlegen, kannst du die Boks dennoch über Bluetooth mit deinem Smartphone verbinden und als Lautsprecher nutzen. Die SOUNDBOKS App ist also keine Pflicht, um den Lautsprecher nutzen zu können. Ohne SOUNDBOKS App verzichtest du nur auf ein paar Zusatzfunktionen.

SOUNDBOKS App - Accountpflicht

Soundkontrolle

Eine dieser App-Funktionen ist die Soundkontrolle. Gleich nach Login und verbundener Boks, kannst du die Lautstärke und die TeamUp Funktion steuern. Du kannst sogar die Boks komplett ausschalten. Das alles ist nichts Neues, das ging schon in der alten App.

Neu ist der manuelle Equalizer. Früher konntest du schon zwischen den Voreinstellungen Bass+, Power und Indoor wählen. Nun hast du die Möglichkeit, ganz individuelle EQ zu erstellen und als Preset zu speichern.

Ähnlich sieht es beim Pro Panel aus. Dort ist es jetzt auch möglich, die angeschlossenen Mikrofone oder Instrumente per Equalizer anzupassen. Speichern kann man diese allerdings noch nicht.

Bluetooth Sicherheit

Kennst du folgende Situation?

Du bist beim Grillen, einer Geburtstagsparty oder erst noch beim Vortrinken und die Musik kommt über einen Bluetooth Lautsprecher. Du feierst den Song, dann kommt aber ein Kumpel mit seinem Smartphone und crashed die Party mit der Übernahme des Lautsprechers!

Du glaubst das geht nicht? Doch, und das sogar recht einfach. Da schiebt SOUNDBOKS jetzt aber einen Riegel vor. Denn mit dem neuen Update kannst du deine Boks ganz einfach per PIN-Code sichern.

Ich muss zugeben, dass ich nicht genau weiß, ob dies wirklich ganz neu ist, denn einen PIN-Code konnte man früher auch schon bei der Boks hinterlegen. Vielleicht ist die Funktion jetzt etwas anders. Wichtig ist auf jeden Fall, du kannst deine Boks vor unerwünschter Übernahme sichern.

SKAA Funktion

Bist du in der glücklichen Situation und hast mehrere SOUNDBOKS Lautsprecher in deinem Besitz oder Freunde haben auch eine? Dann könnt ihr die TeamUp Funktion jetzt verbessern.

Über den SKAA Pro Mode wird die Latenz zwischen den beiden Lautsprechern reduziert. Das verbessert natürlich den Sound, bringt aber auch zwei Einschränkungen mit sich.

Zum einen wird die Reichweite um ca. 30 % reduziert und zum anderen kannst du nur noch 2, anstatt 5 Lautsprecher miteinander verbinden. Ich finde, damit kann man gut leben. Ein gutes Stereo-Boks-Set reicht für jede private Party aus.

Nicht direkt der SKAA Modus, aber es passt etwas zum Thema. Hast du mehrere Lautsprecher, wurde die Übersicht der App verbessert. Neben einzelnen Boks, werden nun auch verbundene Boks als Gruppen angezeigt.

SOUNDBOKS App - SKAA Pro Mode

Zusatzfunktionen mit SOUNDKLUB

SOUNDBOKS hat den SOUNDKLUB eingeführt. Hier kannst du deine Boks registrieren, benötigst aber eine Rechnungsnummer. Hast du die Boks also gebraucht ohne Rechnung gekauft, fällt diese Option für dich raus.

Registrierst du deine Boks, bekommst du 2 Vorteile. Der erste Vorteil ist eine Garantie-Verlängerung um 1 Jahr. Die Freischaltung der Anti-Theft Lock-Funktion ist der zweite Vorteil.

Da ich keine Rechnungsnummer habe, konnte ich mir die Anti-Theft-Funktion leider noch nicht anschauen. Sobald ich Zugang dazu habe, werde ich diesen Artikel dementsprechend ergänzen.

Ich kann mir aber vorstellen, dass der vorhin erwähnte Bluetooth-Code nur die Übernahme der Wiedergabefunktion schützt und die Anti-Theft-Funktion die komplette Inbetriebnahme der Boks unterbindet. Hast du diese Funktion also aktiviert, kann ein Dieb mit deiner Boks nichts mehr anfangen.

Probleme der SOUNDBOKS App

Die SOUNDBOKS App ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Aber es läuft nicht alles ganz rund. Mehrere Dinge sind etwas unglücklich. Nichts davon ein No-Go, aber dennoch stark verbesserungsfähig.

Einige Dinge hätte man im Vorfeld ganz einfach vermeiden können. Ich war Beta-Tester der App, aber ich musste nie ein Feedback abgeben. Hätte man aber das Feedback der Beta-Tester eingeholt bevor die App veröffentlicht wurde, hätte man folgende Punkte bestimmt beseitigen können.

Login Daten

Mal schnell die Boks aufstellen, verbinden und Musik abspielen - so ist es nicht unbedingt. Leider vergisst die App sehr oft die Account-Daten. Ich muss mich also neu anmelden, bevor ich die App nutzen kann. Ganz ehrlich, aus dem Grund nutze ich die App selten und spiele die Musik einfach direkt ab.

Positiv ist, dass der Lautsprecher die letzten EQ Einstellungen gespeichert hat. Ist man aber auf die Zusatzfunktionen der App angewiesen, ist dies eine lästige Sache.

Rudimentärer Equalizer

Der Equalizer ist von vielen Nutzern sehnsüchtig erwartet worden, so auch von mir. Leider ist der Equalizer sehr rudimentär. Man kann an ganzen 6 Punkten ziehen, das wars. Keine Skala, keine Ausrichtung an den Linien, kein Komfort. Das ist schade, denn da ist so viel mehr drin.

Ich wünsche mir einen EQ bei dem man die Punkte frei setzen und an einer Linie ausrichten kann. Zusätzlich wäre es cool, wenn man die individuellen EQ mit Freunden teilen könnte, z.B. über den SOUNDKLUB.

Verbindungsprobleme

Nicht regelmäßig aber des Öfteren habe ich Verbindungsprobleme mit der neuen SOUNDBOKS.

Das bezieht sich nicht auf die Wiedergabequalität oder Verbindungsabbrüche während der Wiedergabe, sondern auf das Neu-Verbinden des Lautsprechers, nachdem ich kurz mal mein Bluetooth ausgeschaltet oder mich mit einem anderen Gerät verbunden habe.

Um mich mit der SOUNDBOKS per App neu zu verbinden, muss ich die App erst komplett neu starten.

Pro und Contra der SOUNDBOKS App

Pro

- App ist übersichtlich
- voll Soundkontrolle
- Equalizer Presets
- Update der Boks über App
- Boks kann über App ausgeschaltet werden

Contra

- Account-Zwang
- Equalizer nur rudimentär
- Verlust der Login-Daten
- Verbindungsprobleme
- insgesamt nicht ausgereift

Fazit: Soundboks lässt Potential liegen

Als Fazit kann ich direkt sagen, SOUNDBOKS geht mit dem App Update in die richtige Richtung, lässt aber sehr viel Potential liegen.

Die App an sich läuft flüssig. Auch funktional ist die App auf einem ganz guten Niveau. Leider läuft es hier und da aber nicht ganz rund oder ist nicht weitgenug gedacht. Das ist etwas schade, denn ein so teurer, aber vor allem auch guter Bluetooth Lautsprecher, hat eine bessere App verdient. Es geht Potential verloren, welches SOUNDBOKS aber mit einem Update schnell aufholen kann.

Alles kein Weltuntergang! Siehst du das genauso und hast Interesse an der neuen SOUNDBOKS?

Dann geht´s hier zu SOUNDBOKS

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?